209: Magdalenenkirche – Neukölln

Auch bei der Magdalenenkirche an der Karl-Marx-Straße mussten wir zweimal vorbeischauen, bis der Gottesdienst beendet war und wir einen ungestörten Blick hineinwerfen konnten. Angesichts des typischen roten Backsteinbaus waren wir vom sehenswerten Innenraum überrascht. Es kümmerte sich auch gleich ein Gemeindemitglied um uns und erzählte uns etwas zur Geschichte der Kirche und der verschiedenen Gemeinden in Neukölln.

Die Magdalenenkirche stammt aus den 70er Jahren des 19.Jahrhunderts und ist damit 20 Jahre älter, als die große Menge der Backsteinkirchen, die zwischen 1890 und 1910 in Berlin gebaut wurden. Ihr Innenraum unterscheidet sich deswegen von diesen durch die Verwendung von viel Holz, dessen Bemalung sich am damaligen Original orientiert. Teilweise ist sogar die alte Fassung erhalten geblieben. Die Kirche hat darüberhinaus noch einen angrenzenden Friedhof, der nur durch eine schmale Straße vom Kirchhof getrennt ist.

Magdalenenkirche Neukölln
Webseite: https://www.evkg-rixdorf.de/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Magdalenenkirche_(Berlin-Neuk%C3%B6lln)
Sichtachse: Körnerpark

Magdalenenkirche Neukölln - Sichtachse Körnerpark

Magdalenenkirche Neukölln – Sichtachse Körnerpark

2 Gedanken zu „209: Magdalenenkirche – Neukölln

  1. Pingback: 207: Neuapostolische Kirche – Treptow | Alle Kirchen Berlins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.