126: Dorfkirche Schmöckwitz – Köpenick

Einer der wenigen Vorteile, am Sonntagmorgen früh aufzustehen, um den Sohn jjwd in Königs Wusterhausen zum Hockey abzuliefern, ist die Möglichkeit Kirchen am Stadtrand von Berlin noch vor Beginn des Gottesdienstes zu besuchen. So kamen wir so früh in Schmöckwitz an, dass die ehemalige Dorfkirche gerade aufgeschlossen wurde. Wir konnten uns somit ganz allein umsehen und bekamen sogar noch eine Führung.

Die Kirche ist erstaunlich klein. Wenn wir nicht wüssten, dass die Dorfkirche in Schmargendorf noch kleiner ist, könnte man sie fast für die kleinste halten, die wir bisher besucht haben. Der Innenraum ist ziemlich kurz, dafür ist die Kirche aber recht breit. Herausragend ist die Lage auf dem ehemaligen Dorfanger, der direkt am Zeuthener See endet und von der Straßenbahn umrundet wird, die direkt vor der Kirche hält.

Dorfkirche Schmöckwitz (Köpenick)
Webseite:
Wikipedia:
Sichtachse: Dorfanger (Alt Schmöckwitz)

Dorfkirche Schmöckwitz - Sichtachse Dorfanger

Dorfkirche Schmöckwitz – Sichtachse Dorfanger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..