326: Johanneskirche – Zehlendorf

Wieder einmal ließ uns ein Hockeyturnier unseres Sohnes sonntags tief in den Berliner Südwesten fahren. Dieses Mal verschlug es uns in eine der schönsten Villengegenden Berlins, in die Nähe des Schlachtensees. In der dort an der Matterhornstraße stehenden Johanneskirche ging gerade der Gottesdienst zu Ende, in dem coronabedingt nicht alle Platz gefunden hatten, so dass er auf der vorgelagerten Wiese fortgesetzt wurde. Wir konnten so die Kirche ungestört besichtigen.

Die Johanneskirche vom Anfang der 1910er Jahre wurde im typischen Neostil der damaligen Zeit errichtet, auch wenn sie nicht, wie so viele andere aus dieser Zeit, verklinkert, sondern gelb verputzt ist. Im überraschend kleinen Innenraum wurden in der Zwischenzeit einige Elemente der ursprünglichen Ausstattung vor allem an den Emporen wieder hergestellt, nachdem man diese nach dem 2. Weltkrieg, dem damaligen Zeitgeist folgend, beseitigt hatte. Neben der großen Sichtachse von der Matterhornstraße aus, gibt es noch eine kleine aus einer Nebenstraße, die passenderweise Kirchblick heißt.

Johanneskirche Zehlendorf
Webseite: http://www.gemeinde-schlachtensee.de/aktuelles.html
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Johanneskirche_(Berlin-Zehlendorf)
Sichtachsen: Matterhornstraße, Kirchblick

 

Ein Gedanke zu „326: Johanneskirche – Zehlendorf

  1. Pingback: 327: Kapelle im St. Theresienstift – Zehlendorf | Alle Kirchen Berlins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..