247: Johannische Kirche – Kaulsdorf

Zum Glück hat uns Google Maps auf unserem Weg zur Neuapostolischen Kirche in Kaulsdorf fehlgeleitet. So landeten wir bei der Johannischen Kirche an der Dorfstraße 2, die wir eigentlich erst anschließend besuchen wollten. Unseren Fehler bemerkten wir allerdings erst beim Gespräch mit der Predigerin. Der Gottesdienst war hier schon in weniger als 30 Minuten zu Ende gegangen, was für die Johannische Kirche wohl normal ist. Wären wir unserem ursprünglichen Plan gefolgt, hätten wir höchstwahrscheinlich vor verschlossener Tür gestanden.

Die Johannische Kirche gibt es seit 1926. Von den zu Hochzeiten einmal 60000 Mitgliedern sind heute noch ca. 3000 übrig. Beim Kirchengebäude in Kaulsdorf handelt es sich um ein altes Bauerngehöft, das 1991 erworben und inzwischen umfassend saniert wurde. Der Andachtsraum ist schlicht. In ihm steht neben dem Altar eine große Büste des Kirchengründers Joseph Weißenberg, dessen Enkelin heute die Kirche führt. Weiteres zur Geschichte der Johannischen Kirche findet sich auf Wikipedia und der Webseite der Glaubensgemeinschaft.

 

Johannische Kirche Kaulsdorf (Hellersdorf)
Webseite: https://www.johannische-kirche.org/de/06_gemeinden/03_berlin-kaulsdorf/index.php
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Johannische_Kirche

Ein Gedanke zu „247: Johannische Kirche – Kaulsdorf

  1. Pingback: 248: Neuapostolische Kirche – Kaulsdorf | Alle Kirchen Berlins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..