368: Gemeindezentrum Apostel Petrus – Märkisches Viertel

Am Gemeindezentrum Apostel Petrus am Wilhelmsruher Damm kann man schnell mal vorbeifahren, ohne es zu bemerken. Es liegt am Straßenrand etwas versteckt hinter den großen Platanen. Es gibt auch keinen Kirchturm, der auffallen würde. Nur ein aufgemaltes Kreuz und der Schriftzug weisen auf ein sakrales Gebäude hin. Wir haben uns den Innenraum an einem Sonntagvormittag nach dem Gottesdienst angesehen.

Der Bau des Gemeindezentrums Apostel Petrus wurde in den 1960er Jahren noch vor dem Bau des Plattenbausiedlung Märkisches Viertel begonnen. Neben dem Gemeindesaal gibt es noch Wohnungen, einen Laden und einen Kindergarten auf dem Gelände. Der Saal ist wie erwartet schlicht und funktional mit einem farbigen Fenster als Hauptschmuckelement. im Rahmen einer erst vor kurzem abgeschlossenen Sanierung wurde die Außenfassade grün gestrichen. Das Foto auf Wikipedia zeigt dagegen noch die vorherige graue Wand.

 

Gemeindezentrum-Apostel-Petrus Märkisches Viertel (Reinickendorf)
Webseite: http://apg-berlin.de/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeindezentrum_Apostel_Petrus_(Berlin-M%C3%A4rkisches_Viertel)

 

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..