321: Dorfkirche Bohnsdorf – Treptow

Im zum Altglienicke benachbarten Ortsteil Bohnsdorf ist der Dorfanger und die zentral darauf stehende barocke Dorfkirche erhalten geblieben. Bei unserer Ankunft war es im Ort trotz des Straßenverkehrs ungewöhnlich ruhig, da der benachbarte Flughafen Schönefeld coronabedingt immer noch nur einen Bruchteil seiner normalen Flüge abwickelt. Nach kurzer Wartezeit konnten wir dann die Kirche nach Ende des Gottesdienstes besichtigen.

Die Bohnsdorfer Dorfkirche hat einen ungewöhnlich platzierten Turm. Er steht seitlich anstatt zentral in der Mitte. Der originale Turm der Kirche aus dem 18. Jahrhundert musste nach wenigen Jahrzehnten wegen Einsturzgefahr abgerissen werden. Aber auch der neue Turm war nicht vom Glück verfolgt. In den 1950er Jahren wurde er von einer sowjetischen Militärmaschine gestreift, schwer beschädigt, aber anschließend wieder aufgebaut. Der kleine Innenraum der Kirche ist heute schlicht, da die originale Bemalung nach dem Krieg, dem damaligen Zeitgeist folgend, überstrichen wurde.

Dorfkirche Bohnsdorf (Treptow)
Webseite: http://www.kirche-bohnsdorf.de/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Bohnsdorf
Sichtachse: Dorfplatz

Dorfkirche Bohnsdorf - Sichtachse Dorfplatz

Dorfkirche Bohnsdorf – Sichtachse Dorfplatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..