202: Dorfkirche Kaulsdorf

Die auch unter dem Namen Jesuskirche firmierende Dorfkirche steht inmitten des zu Recht denkmalgeschützten Dorfangers von Kaulsdorf. Wir mussten etwas länger als geplant in der einsetzenden Herbstkälte vor der Kirche auf das Ende des Gottesdienstes warten, bevor wir hinein konnten.

Obwohl die Kirche schon aus dem 13. Jahrhundert stammt, fehlt die sonst so typische Feldsteinoptik. Der Turm wurde am Ende des 18. Jahrhunderts erneuert und besteht aus rotem Backstein, während die Außenwände weiß verputzt sind. Der Innenraum ist dagegen wieder typisch für eine Dorfkirche: ein kleiner barocker Altar, barocke Kanzel, gut erhaltene originale Farbfenster, eine Orgelempore und hier vor allem die alten Kirchenbänke. Sie haben eine interessante Anordnung, die kleine separate Boxen an der Seite schafft.

Dorfkirche Kaulsdorf (Hellersdorf)
Webseite: http://www.kirche-kaulsdorf.de/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Kaulsdorf
Sichtachsen: Dorfstraße (Anger), Brodauer Straße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.