146: Dorfkirche Reinickendorf

Ganz in der Nähe der St. Marienkirche steht mitten auf dem ehemaligen, aber noch gut zu erkennenden Dorfanger die kleine Dorfkirche Reinickendorf. Als wir dort eintrafen, war die Kirche schon für das bevorstehende Konzert geöffnet. Wie man uns am Eingang mitteilte, sollte es aber nicht die übliche Klassik zu hören geben sondern alte und neue Schmonzetten. Leider hatten wir nicht genug Zeit, um uns das Konzert anzuhören.

Die sehr gut erhaltene Dorfkirche Reinickendorf wirkt sowohl innen als auch außen frisch saniert. Die Außenmauern bestehen wie die meisten alten Dorfkirchen Berlins aus Feldsteinen. Im Inneren fällt vor allem die reich bemalte Holzdecke auf. An der Chorempore befinden sich weitere alte Gemälde.

Dorfkirche Reinickendorf
Webseite: http://www.elkar.de/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Dorfkirche_Reinickendorf
Sichtachsen: Alt Reinickendorf, Aroser Allee

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..