109: Luisenkirche – Charlottenburg

Man kann der Tatsache, dass man Sonntagmorgen seinen Sohn zum ZOB bringen darf, auch eine gute Seite abgewinnen. Man hat genug Zeit sich Kirchen in Charlottenburg noch vor Beginn des Gottesdienstes anzusehen. Dadurch erreichten wir die Luisenkirche zu einem Zeitpunkt, als sie noch fast leer war. Während unseres Besuchs sang sich gerade der Chor auf der Empore ein.

Die Kirche steht zentral auf dem Gierkeplatz, genau im Zentrum zweier sich kreuzender Straßen. Als ehemalige Stadtkirche Charlottenburgs ist sie eine der wenigen Kirchen aus der Zeit des Barocks in Berlin, auch wenn durch die schweren Kriegsschäden viele Schmuckelemente verloren gegangen sind. Auch Schinkel hat hier seine Spuren hinterlassen. Seine Büste steht in einem separatem Vorraum im Eingangsbereich.

Luisenkirche Charlottenburg
Webseite: http://www.luisenkirche.de/
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Luisenkirche_(Berlin-Charlottenburg)
Sichtachsen: Gierkezeile, Schustehrusstraße

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..